Microlearning als Fortbildungskonzept zum Wissenserwerb für Lehrerinnen und Lehrer

Masterthesis von Nicole Kucher im Masterstudium Angewandtes Wissensmanagement

Meine Masterthesis behandelt das Thema Microlearning als Fortbildungskonzept für Lehrerinnen und Lehrer. Es werden begleitende förderliche und hinderliche Faktoren untersucht, wenn Microlearning in der Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern eingesetzt wird. Weiters wird das Fortbildungskonzept Microlearning anderen Methoden der Fortbildung gegenübergestellt. Die Vor- und Nachteile aus Lehrerinnen- und Lehrersicht beim Wissenerwerb gegenüber Fortbildungen mit physischer Anwesenheit oder Webinaren werden aufgezeigt. Zusätzlich wird untersucht, ob eine positive Erfahrungen mit Microlearning den Wissensaustausch unter Lehrerinnen und Lehrer fördert.

Die Untersuchung konzentriert sich auf alle Pflichtschullehrerinnen und -lehrer, die im Burgenland und der Steiermark unterrichten und sich als Userinnen und User bei der Virtuellen Pädagogischen Hochschule (kurz VPH, Virtuelle PH) registriert haben.

Das Erstellen der Masterthesis erfolgt in Zusammenarbeit mit der VPH. Daher konzentriert sich die Befragung der Lehrpersonen auf jene Userinnen und User, die das Angebot des coffeecup learnings der VPH kennen und nutzen bzw. auch in Zukunft für persönliche Fortbildungszwecke nutzen möchten. Dadurch ergibt sich der Vorteil, dass der Fragebogen schnell viele Adressaten findet, die das Konzept Microlearning bereits kennen bzw. einen Zugang zu diesem Fortbildungskonzept haben. Die Virtuelle PH erhält auf Grund der Kooperation aktuelle Daten zu ihrem Microlearning-Angebot und kann diese analysieren und für ihre Zwecke verwenden.