Projekt InnoWood

Wussten Sie, dass 46,7 % der Fläche Österreichs mit Wald bedeckt sind?

Und wussten Sie, dass innerhalb von drei Minuten in steirischen Wäldern ein ganzes Einfamilienhaus „nachwächst“?

Holz spielt in der österreichischen Wirtschaft eine große Rolle. Vor allem auch in der Oststeiermark, dem Südburgenland und der Grenzregion Österreich-Ungarn. Gerade diese Region zählt zu den Entwicklungs- und Innovationszentren Europas. Doch das vorhandene fachliche Wissen konnte bisher nicht grenzüberschreitend genutzt werden.

Hier kommt das Projekt InnoWood ins Spiel. Mit Hilfe dieses von der EU und Interreg geförderten Projektes wird das Ziel verfolgt, die innovationsbasierte internationale Wettbewerbsfähigkeit von Klein- und Mittelbetrieben der Holz- und Möbelindustrie in der AT-HU Grenzregion (auch Westtransdanubien genannt) zu stärken und die Zusammenarbeit zu fördern.

Aufgabe für uns FH-Burgenland-Studentinnen war die Erstellung zweier Massiv Open Online Courses (MOOCs), welche einen Einblick in die Themen Innovationsmanagement und Value Management geben sollen. Von Herrn DI Dr. Manfred Ninaus, Value Manager, erhielten wir die Inhalte der Kurse als PowerPoint-Datei. Mit Hilfe dieser Unterlagen erstellten wir ein Grobkonzept. Herr DI Dr. Ninaus übernahm die Produktion der Green Screen Video zum vorgegebenen Inhalt. Anschließend wurden diese Green Screen Videos von uns bearbeitet und die fertigen Videos in das Grobgerüst der vorbereiteten Moodle-Kurse integriert. Zum erfolgreichen Abschluss des Projektes durften wir das Projektergebnis an der FH Burgenland vor zahlreichem Publikum präsentieren.

Beide MOOCs wurden in Moodle erstellt und untergliedern sich in sechs Module. Nachdem alle Module im Kurs durchgearbeitet wurden, kann auf freiwilliger Basis eine Selbstüberprüfung erfoglen. Dafür erstellten wir je einen Moodle-Test pro Kurs. Am Ende des Kurses kann ein Zertifikat zur positiven Absolvierung des Kurses bei Herrn DI Dr. Ninaus angefordert werden.

Die ursprüngliche Idee, den Kurs und die Videos per interaktiven Übungen attraktiver zu gestalten, konnten wir auf Grund des fehlenden H5P-PlugIns im FH-Burgenland Moodle nicht umsetzen. Trotz dieses Abstriches sind wir von unserem Ergebnis begeistert. Auch Herr DI Dr. Manfred Ninaus ist von unserem Ergebnis überzeugt und hat uns zur gelungenen Gestaltung der beiden MOOCs gratuliert.

Bei der Umsetzung dieses Projektes konnten wir viele neue Erfahrungen sammeln. Das Bearbeiten der Green Screen Videos hat uns viel Gelehrt und Lust auf mehr davon gemacht. Ein großer Vorteil für uns war die bisherige Ausbildung an der FH Burgenland. Uns wurde vieles gelehrt und beigebracht, was wir in diesem Projekt erfolgreich ein- und umsetzen konnten. Auch stand uns unser Betreuer, Herr Mag. Bakk.rer.soc.oec. Prof. Robert Schrenk stehts beratend zur Seite. 

Aus diesem Grund möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung bei Herrn Mag. Bakk.rer.soc.oec. Prof. Robert Schrenk sowie die gute Zusammenarbeit mit Frau Prof.(FH) Mag. Palkovits-Rauter und Herrn DI Dr. Manfred Ninaus bedanken! Auch der FH Burgenland zur Verfügungstellung der Moodle-Plattform für die Erstellung der beiden MOOCs möchten wir ein Dankeschön aussprechen.

Bildquelle Beitragsbild: pixabay